Cleanup Mission Serbien

Veröffentlicht am 01.06.2021

Unser Müllsammelboot startete Ende April zu seiner zweiten Cleanup Mission 2021. Möglich machte den Einsatz an der Donau eine Kooperation mit BABOR und der Audi Stiftung für Umwelt.
Die Bilder des riesigen Müllteppichs in Bosnien und Herzegowina nach wie vor im Gedächtnis, stellte uns die Cleanup Mission in Serbien vor eine völlig neue Herausforderung. Anders als in Visegrad konzentrierte sich der gestaute Müll dieses Mal nicht auf eine breite Fläche. Vielmehr verteilte er sich an diversen Regionen des Flussufers der Donau.

 

„Wir haben eine neue Herausforderung erfolgreich gemeistert!“

Hütten, Restaurants oder ähnliche menschengemachte Barrieren sorgten dafür, dass sich Plastikmüll der verschiedensten Art in kleineren Ecken und Ufern ansammelte und vermeintlich schwieriger „zu erreichen“ war. Zu unserer Freude konnte unser Müllsammelboot CollectiX diese Aufgabe aber effektiv bewältigen.
Innerhalb von zehn Tagen holte „Clean Future“ – so wurde das Boot von der Community unserer Partner getauft – 3,2 Tonnen Plastik und mehrere Tonnen Müll aus dem Wasser. Das entspricht etwa 110.340 PET-Flaschen (1,5L). Ein Ergebnis, auf das wir stolz sind. Neue Ausgangssituationen sind wichtig für uns, denn mit jeder weiteren Mission lernen wir dazu und können unsere Prozesse weiterentwickeln.

„Wir teilen unsere Vision mit starken Partnern und Unterstützerinnen.“

Geplant und durchgeführt wurde der CollectiX Einsatz dieses Mal gemeinsam mit dem Kosmetikunternehmen BABOR sowie der Audi Stiftung für Umwelt. Zusammen haben wir uns dazu entschlossen, auf die weltweite Verschmutzung der Gewässer durch Plastikmüll aufmerksam zu machen. Unser gemeinsamer Einsatz in Serbien ist dabei der Startschuss einer langfristigen Zusammenarbeit.

Es folgen weitere gemeinsame Aktionen über das gesamte Jahr verteilt. Dazu zählen Informationskampagnen, Events an den Firmen-Standorten und -Stores sowie Cleanups. Parallel zum CollectiX-Einsatz auf der Donau hatte uns die Audi Environmental Foundation zu einer Plogging Challenge, also beim Laufen Müll einzusammeln, aufgerufen. Ein Ruf, dem das everwave-Team gerne nachkam.

Solche Kooperationen sind ungemein wichtig für das Erreichen unserer Ziele, weshalb wir auch niemals müde werden uns dafür zu bedanken. Dies gilt u.a. auch für Kuehne+Nagel, durch die die Transporte unseres CollectiX-Bootes CO²-neutral ablaufen. Wir spüren, dass hier etwas zusammenwächst und wir uns gemeinsam für die Umwelt einsetzen wollen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

E-Mail: info@garbage-boat.com

Sie möchten mehr über die Organisation everwave erfahren, die das Müllsammelboot CollectiX betreibt?